Mittwoch 05.04.2017 19:00

ID55-Mittwochstreff

Wenn das Geld nicht reicht

Die stille Not: Altersarmut gibt es auch in Herne.

Droht in Deutschland massenhafte Altersarmut, oder schüren Sozialverbände und Medien lediglich Panik? Die Wahrheit ist kompliziert, aber auch besorgniserregend. Mechthild Greifenberg, Mitarbeiterin in der Offenen Altenarbeit der Caritas, hat während einer Aktionswoche erlebt, wo Herne der Schuh drückt. Sie sagt: Viele Betroffene wissen gar nicht, welche konkreten Hilfen ihnen im Alter bei sozialen, finanziellen, oder gesundheitlichen Problemen zur Verfügung stehen. Der Bedarf an Unterstützung durch Wohlfahrtverbände ist unter älteren Menschen in Herne in den vergangen Jahren gestiegen. Sie machen einen hohen Anteil unter den Frauen und Männern aus, die auf Grundsicherung angewiesen sind. Ihre Zahl stieg von 1.232 im Jahr 2005 auf 2.201 im Jahr 2013. 2016 liegt die Zahl der Grundsicherungsempfänger im Seniorenalter in Herne bei 2.400 bis 2.450 Personen.

Eintritt: für Mitglieder frei, Gäste zahlen 5€

Mittwoch, 5. April, 19:00 Uhr

Restaurant "Zille"

44623 Herne
Willi-Pohlmann-Platz 1