Foto: Pixabay**

ID55 hat einen neuen Vorstand gewählt

Susanne Schübel und Burkhard Ladewig für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt

Der Verein für alle, die anders alt werden wollen, hat nach der Auszeit durch Corona nach nun mehr als zwei Jahren seine Mitgliederversammlung 2021 in Präsenz durchgeführt.

 

Bei der Jahreshauptversammlung im Restaurant „Zille“ wurde die ID55-Gründerin und Journalistin Susanne Schübel, die seit 2013 den Vorstand führt, für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Auch der bisherige zweite Vorsitzende und verdiente Vereinsfunktionär Burkhard Ladewig, seit 2015 dabei, erhielt von der Versammlung das Mandat zum Weitermachen.

Einen Wechsel gab es bei dem langjährigen Vorstand des Wohnungsvereins Herne, Karl-Heinz Abraham, der als Schatzmeister die finanziellen Geschicke des Vereins geführt hat und sich nicht zur Wiederwahl gestellt hat. Seine Nachfolge tritt Annette Hallerbach an, Vereinsmitglied seit 2013.

Die Schriftführung wird weiterhin Monika Jonas für zwei Jahre übernehmen. Die Beisitzerinnen Gudrun Pflüger, Monika Sandberg und Jutta Zacher wurden erneut für zwei Jahre wiedergewählt.

Der Verein ID55 – anders alt werden wurde im Januar 2011 in Herne gegründet. Er ist Mitglied der Kreisgruppe Herne des Paritätischen und zählt 155 Mitglieder, die sich für ein aktives Älterwerden in Gemeinschaft engagieren. Zu seinen regelmäßigen Angeboten gehören die ID55-Schreibwerkstatt, der ID55-Mittwochstreff mit Vorträgen an jedem ersten Mittwoch im Monat sowie vielfältige Interessengruppen zu Themen wie Radfahren, Kochen, Kultur oder Kino.

 

** Ein aktuelles Vorstandsfoto folgt in Kürze

<<zurück