"Gesichter des Wandels"

Der Wandel trägt mein Gesicht

Der demografische Wandel erfasst alle Bereiche der Gesellschaft. In Deutschland, in Europa, auf der ganzen Welt. Geprägt wird diese Zeit des Umbruchs und der Innovationen von der geburtenstarken Generation der Babyboomer, geboren nach 1945 und vor 1970. Wer sind diese Menschen, die dem Wandel Gesicht geben? Davon erzählt die Porträt-Sammlung "Dem Wandel Gesicht geben", die ID55 in Zusammenarbeit mit namhaften Fotografinnen und Fotografen wie Bettina Engel-Albustin, Christoph Fein, Volker Beushausen und Isabel Diekmann im Ruhrgebiet 2007 begonnen hat.

Seitdem finden bei allen ID55-Kongressen, aber auch bei anderen Events, Fotoshootings statt. Mehr als 500 Frauen und Männer, darunter viele Aktive aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Kultur, Sport und Ehrenamt, haben durch ihre Teilnahme bekannt: Wir wollen anders alt werden.

Die Galerie "Gesichter des Wandels" verändert den Blick aufs Älterwerden. Sie zeigt eine Generation so, wie sie sich selbst sieht: erfahren, neugierig, kreativ, besonnen, vielfältig, tolerant und ständig auf der Suche nach neuen Ideen für eine erfüllte, zweite Lebenshälfte. Ein Besuch lohnt sich!

Die Aktion "Gesichter des Wandels" findet bei großen ID55-Veranstaltungen statt. 
Bevor die etwa fünfminütige Foto-Session beginnen kann, unterzeichnet der ID55-Gast eine Einverständniserklärung. Sie regelt, dass das "Modell" die Bilder für private Zwecke kostenfrei und zeitlich unbegrenzt nutzen kann. Gleichzeitig räumt die oder der Porträtierte ID55 das Recht ein, das Porträt im Zusammenhang mit ID55-Aktivitäten zu veröffentlichen, zum Beispiel auf Plakaten, Flyern und vor allem in der Internet-Galerie auf www.id55.de. Im Anschluss an den Kongress erhält der Shooting-Teilnehmer kostenfrei seine persönlichen Fotos auf CD.